notlikeyou – Love Edition

Jeder kennt sie. Ein Großteil von uns war oder ist selbst Besitzer eines Paares: Der All Star Chuck Taylor – kurz “Chucks” genannt – von Converse.
Ursprünglich als Basketballschuh konzipiert, entwickelte er sich bis heute zu dem bislang erfolgreichsten Schuh der Weltgeschichte.
Seit 1917 hat die mittlerweile zum Nike-Konzern gehörende Firma Converse weltweit über eine Milliarde Exemplare der Textilschuhe verkauft.

Bist auch du Fan des berühmten Schuhs? Dein Motto lautet aber eher “Statement statt Masse”, dann bist du bei notlikeyou genau richtig.
notlikeyou steht für Lieblingsschuhe in einer neuen Dimension, die die eigene Persönlichkeit und das Lebensgefühl ausdrücken. Es geht um die Story hinter dem Schuh. Die persönliche Geschichte oder den ganz eigenen Style, den dir keiner im Laden nachkaufen kann.

Mit dem leicht zu bedienenden Konfigurator auf der Homepage von notlikeyou, werden eigens entwickelte Designs, Bilder oder Texte hochgeladen und individuell auf dem Schuh platziert.
Alle, die noch nach vielseitigen Inspirationen suchen, können sich fertige Modelle im Onlineshop anschauen. Hier steht eine vielseitige Auswahl bereit, von unterschiedlichen Kollaborationen über aktuelle Themen und Events bis hin zu All-Time Favorites wie Animal Prints, trendige Skulls oder zahlreiche Stadtmotive. Anschließend können auch diese Chucks mit Schnürsenkeln, verschiedenen Nieten oder original Swarovski® Kristallen individualisiert werden.

Der Monat Februar stand bei notlikeyou – passend zum Valentinstag – ganz im Thema “Liebe”.
Beim Shooting wurden unterschiedliche Wedding- und Love-Chucks von dem weiblichen Model Caroline sowie dem männlichen Model Carlos perfekt in Szene gesetzt.
Das Konzept für die Fotoproduktion wurde von Sebastian Kollat erarbeitet.

Julia Flader und Marleen Riemen von der Maison Musitowski GmbH unterstützten das Projekt in den Bereichen Styling und Maske.

#Shoot #Visagist #Visagistin #MakeupArtist #MUA #MarleenRiemeni #Styling #Stylist #Fashionstylist #JuliaFlader #MaisonMusitowski #ArtistofMM #ArtistManagement #commercialshoot #OnlineCommercialSpot #dreh

1stTHEREWASDECEMBR – Anders

Der Künstler 1stTHEREWASDECEMBR ist eine der neuesten Entdeckungen im deutschen Hip Hop im Jahr 2019.
1StTHEREWASDECEMBR steht beim Label GREATNESS MUSIC unter Vertrag, welches von dem Musikproduzenten Daniel „Koree“ Coros geführt wird. Koree ist seit Jahrzehnten eine etablierte Größe im Hip Hop und arbeitete bereits mit zahlreichen deutschsprachigen Rappern wie Kollegah, Prinz Pi, Farid Bang, Eko Fresh und den 257ers zusammen. Seit Juni 2019 besteht zudem ein Vertragsdeal zwischen Korees Label GREATNESS MUSIC und Warner Music. Die Warner Music Group mit Hauptsitz in New York gehört zu den drei größten Major-Labels weltweit.

Nicht nur Hip Hop-Experten wie Manuellsen sagen dem Musiker seit dem Erscheinen seiner ersten Single eine große Zukunft voraus, auch das Video zu 1stTHEREWASDECEMBR’s erster Veröffentlichung „Anders“ knackte nach nur wenigen Tagen die 100.000 Views auf YouTube,

Bei dem Musikvideo zu „Anders“ ist der Name der Single Programm: Es ist tatsächlich anders, ungewöhnlich, besonders und wirkt wie eine Vision aus der Zukunft. Die Hauptdarstellerin im Video ist KiKi, eine Mischung aus Frau und Roboter, deren futuristisch modernen Look die Maison Musitowski GmbH, Julia Flader und Carina Musitowski, mit Styling und Maske kreieren durfte.
Produziert wurde das Video von der Produktionsfirma grown in Düsseldorf.

Dr. Oetker – „La Mia Grande“ Pizzaboy

In dem im Frühjahr 2019 erschienenen Werbespot nimmt Deutschland Abschied von seinem Pizzaboten. Grund dafür ist die neue „La Mia Grande“, eine Tiefkühlpizza, die – laut Werbeversprechen – so gut ist, dass sie den Anruf beim Lieferdienst ab sofort überflüssig macht.
Es geht um große Gefühle und Trennungsschmerz. Wir sehen Personen aus den unterschiedlichsten Gesellschaftsklassen beim endgültigen Abschied von einem Menschen, den sie über all die Jahre ins Herz geschlossen haben. Als Hintergrundmusik unterstreicht ein melodramatischer italienischer Schmachtfetzen den humorvoll unterhaltsamen Kurs der Online-Kampagne.

Umgesetzt wurde die Kampagne von BBDO / Craftwork Düsseldorf. Die Regie dabei führte Kris Debusscher, ein Spezialist aus Belgien für subtile Comedy.
Gedreht wurde der Werbespot an nur einem Tag an fünf unterschiedlichen Locations in Düsseldorfs Straßen, Vorgärten und Treppenhäusern.
Die Artist Julia Flader, Marleen Riemen und Carina Musitowski, der Maison Musitowski GmbH, waren hierbei zuständig für Styling und Maske der Darsteller sowie für das Set Design / Propmaster.

„Aus Citroën wird Zitrön“.

Anlässlich seines 100. Geburtstages verkündete der französische Autohersteller die Umbenennung seiner Marke mit der Begründung, dass die Deutschen den Markennamen nicht korrekt aussprechen können und ernteten damit nicht nur zahlreiche Reaktionen von Social-Media-Nutzern, sondern auch von Marken und Wettbewerbern. Während noch gerätselt wurde, ob die vermeintliche Umbenennung in Zitrön tatsächlich ernst gemeint war, zog der Autohersteller seinen Kurs immerhin für knapp zwei Tage durch, bevor die großangelegte Aktionals geschickte Marketing- Aktion aufgeklärt wurde.
Creative Director Tobias Rabe und Tobias von Aesch waren bei Havas für die Kampagne verantwortlich. Studio 6 und IAM Image & Cinehype waren die Produktionsfirmen, die Regie führte Matthias Thönnissen.
Gedreht wurde während einer firmeninternen Veranstaltung zum 100-jährigen Jubiläum auf dem Frankreichfest 2019 in Düsseldorf sowie im Autohaus Citroen in Weilerswist.

Maison Musitowski GmbH unterstützte das Projekt Set Design / Propmaster, Styling und Maske.

 

Das Ënde einer Ära - Aus Citroën wird Zitrön

(mehr …)